211.000 Euro für Projekte in Deutschland und Ungarn

Auch in diesem Jahr hat JUVE wieder zwei gemeinnützige Projekte ausgewählt, für die im Rahmen der JUVE Awards Spendengelder gesammelt wurden. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal für die große Spendenbereitschaft unserer Gäste bedanken, die in diesem Jahr eine Gesamtspendensumme von mehr als 211.000 € ermöglicht haben.

95.300 € gehen an den Verein Zweitzeugen e.V., der durch Holocaust-Überlebensgeschichten Menschen dazu ermutigt, sich vertieft mit der Geschichte des Nationalsozialismus auseinander- und aktiv gegen Antisemitismus und Rassismus im Heute einzusetzen.

International gehen 116.050 € an das Hungarian Helsinki Committee, das sich für die Verteidigung der Rechtsstaatlichkeit und eine starke Zivilgesellschaft in Ungarn einsetzt und durch rechtliche und öffentliche Aktivitäten die Menschenwürde schützt.

Seit den ersten JUVE Awards im Jahr 2004 wurden im Rahmen der Veranstaltung insgesamt 3.171.537 €  für wohltätige Zwecke gespendet.

Die 3-Millionen-Euro-Marke wurde somit in diesem Jahr geknackt und dafür möchten wir allen Gästen der vergangenen Jahre an dieser Stelle herzlich danken!

Seit den ersten JUVE Awards ermöglichen Ihre Spendengelder jedes Jahr gemeinnützigen Organisationen in Deutschland und weltweit, neue Projekte auf die Beine zu stellen bzw. deren Fortbestehen zu sichern.

 

(Foto: Claudia Otto (JUVE), Ruth-Anne Damm und Lena Hartmann (Zweitzeugen e.V.), Márta Pardavi (Hungarian Helsinki Committee), Ylva Wüstemann (JUVE))