Gründerzeit-Award

 

Die Nominierten:

  • LMPS von Laer Meyer Paul Stuttmann
  • Orbit
  • Pfordte Bosbach
  • Reius
  • Rosin Büdenbender

Gesponsert von:

Der „Gründerzeit-Award“ würdigt über einzelne Rechtsgebiete hinausgehend die Entwicklung der Kanzleien und insbesondere ihre Managementleistungen. Ausgezeichnet werden neu gegründete Kanzleien, die in ihrer derzeitigen Aufstellung erst seit maximal drei Jahren am Markt sind und bereits in dieser kurzen Zeit den Durchbruch geschafft haben. Neben einer dynamischen Entwicklung ist der gelungene Aufbau von internen Strukturen, die für nachhaltigen Erfolg im Hinblick auf Mandatsarbeit, Rekrutierung und Positionierung sorgen, entscheidend.

Im Blickpunkt stehen gleichermaßen erfolgreiche kleine Spin-offs sowie Abspaltungen größerer Teams oder aber Neuaufstellungen ganzer ehemaliger Kanzleistandorte. Nicht in Betracht gezogen werden Eröffnungen deutscher Büros durch internationale Kanzleien.