Kanzlei des Jahres für Private Equity und Venture Capital

 

Vogel Heerma Waitz

Für die Beratung von Start-ups ist die Kanzlei schon lange gesetzt. Doch auch die Investoren, die bei Vogel Heerma Waitz Rat suchen, werden immer hochkarätiger. So vertraute US-Gigant Sequoia beim ersten Investment ihres neuen europäischen Büros auf die Berliner Kanzlei, die vor allem als „V14“ bekannt ist. Für die Mandantin HomeToGo war das Team an einer Transaktion mit einem SPAC beteiligt.

Wie gut die Kanzlei im höchst umkämpften VC-Kosmos Wettbewerber auf Abstand hält, ist eine Leistung. Geheimnis des Erfolgs ist nicht zuletzt die gelungene Aufbauarbeit: Regelmäßig ernennt die Kanzlei Partnerinnen. Olga Balandina-Luke und Sabine Röth sind immer öfter auf prominenten Deals zu sehen.

Weitere Informationen zu dieser Kanzlei im neuen JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2021/2022:

Private Equity & Venture Capital

 

(Foto: Dr. Frank Vogel (Vogel Heerma Waitz), Kay-Sölve Richter (Moderatorin))

Weitere Nominierte:

Arqis

Der Mandantenstamm wächst: Bei dem prominenten Bieterverfahren für die Pumpensparte von Bosch war Arqis für Deutsche Invest aktiv. Das Düsseldorfer Team weitet seine Stärke im Healthcare- und Pflegesektor geschickt auf andere Branchen aus und berät zu immer größeren Deals, etwa für Triton.

 

Orrick Herrington & Sutcliffe

Wie kaum einer anderen Kanzlei gelingt es ihr, Verweismandate aus den USA für die deutsche Praxis zu nutzen. Größter Erfolg für das ehrgeizige deutsche Team: Orrick begleitete das Einhorn Lilium per SPAC-Deal an die US-Börse und übernahm dabei sogar die Federführung.

 

Renzenbrink

Das Team um Ulf Renzenbrink konnte Investmenthäuser wie H.I.G., Bregal und Gimv neu von sich überzeugen. Richtig gut läuft das Zusammenspiel von Hamburg und München: Mit der Münchner Erfahrung in Akquisitionsfinanzierung und steuerlicher Due Diligence erhalten Mandanten nun ein Rundum-Paket.

 

Willkie Farr & Gallagher

Die US-Kanzlei ist eine der erfolgreichsten Praxen für Mid-Cap-Deals geworden. Im Large-Cap-Segment steht nun Kamyar Abrar als zweiter starker Partner neben Georg Linde, der sich als Stammberater für CVC etabliert hat. Venture-Capital-Mandate von Insight runden das Bild ab.

Gesponsert von: