Anna Schudt (Moderatorin), Dr. Daniel Meyer (LMPS von Laer Meyer Paul Stuttmann), Jens Keiper (Keiper Kreth)

Gründerzeit-Award

 

LMPS von Laer Meyer Paul Stuttmann

Ihr mutiger unternehmerischer Ansatz macht LMPS zu einer der erfolgreichsten Corporate-Neugründungen der letzten Zeit. Die vier ehemaligen Linklaters-Associates hatten gerade ihre Kanzlei gegründet, als der erste Lockdown kam. Doch das hat sie nicht aufgehalten. Rasch haben sie ein Netzwerk mit anderen Boutiquen aufgebaut und konnten bald im Gesellschaftsrecht spannende Wachstumsunternehmen beraten.

Ebenso gut gelang der Aufbau einer Transaktionspraxis, die sofort einen starken Dealflow hatte. Besonders erwähnenswert ist die Arbeit für Bitburger, die sonst meist auf Großkanzleien setzt. Auch die personell verstärkte Umstrukturierungspraxis ist für die kommenden Marktverhältnisse bestens gerüstet.

Weitere Informationen zu dieser Kanzlei im neuen JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2022/2023:

Düsseldorf

Gesellschaftsrecht

M&A

Weitere Nominierte

Orbit

Als langjährige Poellath-Anwälte wussten die Orbit-Gründer, dass die Nachfrage nach spezialisierter Fonds-Beratung riesig ist. So haben sie den perfekten Zeitpunkt für die Selbstständigkeit gewählt. Ihr Mandantenportfolio liest sich schon jetzt wie ein Best-of der deutschen Venture-Capital-Szene.

 

Pfordte Bosbach

In den zwei Jahren nach ihrem Start haben die Strafrechtler zügig ihre Marktpräsenz erweitert und auf Unternehmensseite namhafte Mandanten wie die Deutsche Bahn überzeugt. Der internationale Anspruch zeigt sich bei der Mandatierung in einem der ersten Verfahren der Europäischen Staatsanwaltschaft.

 

Reius

Viele neue Mandate zeigen, dass die ehemaligen Latham-Berater ihre gute Ausgangsbasis geschickt genutzt haben und inzwischen ein wichtiger Player im Immobilienrecht sind. Mandanten schwärmen von der Kanzlei in höchsten Tönen und loben besonders die Partnerinnen Annette Griesbach und Stefanie Fuerst.

 

Rosin Büdenbender

Im Energiesektor genießt die Boutique einen hervorragenden Ruf. Die Teamverstärkung für Transaktionen zeigt dabei, dass die Kanzlei alle Facetten des Energie-Marktes fest im Blick hat. Das liegt nicht nur an den Namensgebern, sondern auch an den jungen Partnerinnen, die sich dort fest etabliert haben.

Gesponsert von: